Deutsche Pfandbriefbank bietet mit pbb direkt Tagesgeldkonto und Festgeldkonto

Mrz 15th, 2013 | By | Category: Tagesgeldkonto

Sparer haben es in der aktuellen Situation durchaus schwer Ihr Geld mit einer gewissen Sicherheit, zugleich gewinnbringend und flexibel anzulegen. Während viele der flexiblen und sicheren Sparprodukte, wie z.B. das Sparbuch kaum noch eine Verzinsung von über 1% p.a. bieten können, sieht dies bei den Tagesgeldkonten noch anders aus. Auch wenn hier die Zinsen ebenfalls seit Monaten fallen, können mit den richtigen Angeboten noch Zinsen von bis zu 1,8% p.a. erreicht werden. Dies ist oft möglich mit den Angeboten neuer Direktbanken, wie z.B. jüngst von der Renault Bank. Nun startet auch die Deutsche Pfandbriefbank am Markt und bietet unter Ihrer Marke „pbb direkt“ ein Tagesgeldkonto und Festgeldkonto an.

Deutsche Pfandbriefbank – bpp direkt Tagesgeldkonto mit 0,8% p.a.

Bei der Deutschen Pfandbriefbank handelt es sich um die ehemalige Hypo Real Estate welche im Zuge der Finanzkrise mit Staatsbeihilfen gestützt werden musste. Diese tritt mittlerweile unter der Marke bpp direkt auf und bietet hier für Privatkunden die Möglichkeit ein Tagesgeldkonto zu eröffnen. Dieses bpp Tagesgeldkonto erhalten Sparer ab einer Mindestanlagesumme von 5.000 Euro. Dafür müssen Kunden aber keine Gebühr für die Kontoführung bezahlen. Während der Zeit in der sich Guthaben auf dem Tagesgeldkonto befindet, verzinst die Deutsche Pfandbriefbank dieses mit 0,8% p.a.. Die Zinsgutschrift erfolgt vierteljährlich, wodurch sich ein kleiner Zinseszinseffekt ergibt.

  • Keine Kontoführungsgebühr
  • 5.000 Euro Mindestanlagesumme
  • 0,8% p.a. Guthabenverzinsung
  • vierteljährliche Zinsgutschrift


pbb direkt Festgeldkonto mit bis zu 2% p.a. an Zinsen

Neben der Tagesgeld Offerte bietet die bpp direkt auch ein Festgeldkonto an. Hier besteht ebenfalls eine Mindestanlagesumme von 5.000 Euro. Auch gibt es keine Kontoführungsgebühr. Die Höhe der Verzinsung des pbb Festgeldkontos richtet sich dabei nach der Laufzeit. Bei 6 Monaten zahlt die Bank 1,25% p.a., bei 12 Monaten 1,5%, bei 2 Jahren 1,75% und bei 3 Jahren 2% p.a.

Einlagensicherheit der Deutschen Pfandbriefbank

Auf Grund der Vergangenheit der Deutschen Pfandbriefbank dürften viele Interessenten zögern, Ihre Geld bei der Bank anzulegen. Dass muss jedoch nicht sein. Es besteht die gesetzliche Einlagensicherung welche 100.000 Euro pro Kunde umfasst. Zusätzlich gehört die Bank dem freiwilligen Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken e.V. an, wodurch eine Absicherung von 903.750.000 Euro pro Kunde besteht. Eine ausreichend hohe Absicherung welche wohl für jeden Sparbetrag reichen dürfte.

Gutes Festgeld Angebot – Tagesgeld mit zu wenig Verzinsung

Mit dem bpp direkt Festgeldkonto können Sparer ein TOP Angebot erhalten, zumindest bei der längsten Laufzeit von drei Jahren. Hier bieten nur wenige andere Direktbanken eine ähnlich hohe Verzinsung (lediglich die VTB Direkt bietet bei 36 Monaten Anlagezeitraum 2,1% p.a.). So können Sparer welche Ihr Geld für drei Jahre fest und sicher anlegen möchten, dass Angebot der Deutschen Pfandbriefbank annehmen.
Dafür kann das Tagesgeldkonto überhaupt nicht überzeugen. Zwar bietet dieses eine bessere Guthabenverzinsung als die meisten Tagesgeld Offerten von vielen Sparkassen oder anderen Filialbanken. Jedoch liegt die Verzinsung im direkten Vergleich mit anderen Direktbanken deutlich zu niedrig. Während die pbb direkt 0,8% p.a. bietet, zahlt die Renault Direktbank z.B. 1,85% p.a. – also mehr als 1% p.a. mehr an Verzinsung. Sollte also ein Tagesgeldkonto gewünscht sein, empfiehlt sich eher ein Alternatives Produkt (z.B. von Rabodirect oder eben der Renault Bank).

Tags: ,

Comments are closed.