Realtime website statisticsblog tracking

Volkswagenbank Direkt Sparplan bietet mit steigenden Zinsen bis zu 3 Prozent

Mrz 15th, 2011 | By | Category: Geldanlage

Immer mehr Sparer in Deutschland wünschen sich eine sichere Anlage Ihres Sparbetrags. So wünschen Sie keine mögliche Kursschwankung, ein Kapitalverlust ist natürlich erst recht nicht gewünscht. Stattdessen überzeugen Sparprodukte die von Anfang an einen gewissen Guthabenzins garantieren und eine hohe Sicherheit bieten. Kein Wunder also, dass die Festgeldkonten und Sparbriefe derzeit mehr und mehr an Beliebtheit gewinnen.
Sparbriefe und Festgeldkonten haben allerdings häufig den Nachteil, dass Kunden am Anfang einen einmaligen Betrag einzahlen und dann eine Verzinsung bekommen. Einen Sparplan sehen Festgeldkonten oder Sparbriefe nicht vor. Natürlich könnten Sparer dann zu einem Sparbuch tendieren, dieses jedoch bietet in den wenigsten Fällen eine Guthabenverzinsung von über 1% p.a.. Sparer die nach einem monatlichen Sparplan suchen und sich dennoch eine etwas bessere Verzinsung wünschen, empfiehlt sich der Direkt Sparplan der Volkswagenbank.

Volkswagen Direkt Sparplan – Sichere Anlage mit gewisses Flexibilität

Die Volkswagen Direktbank bietet Ihren Kunden mit dem Direkt-Sparplan Produkt eine Möglichkeit, jeden Monat einen Sparbeitrag sicher zu sparen. Dabei gewährt der Volkswagen Sparplan noch eine gewisse Flexibilität welche bei vielen anderen sicheren Anlageprodukten eher zu wünschen übrig lässt. So können Sparer bereits ab dem 2 Jahr der Laufzeit Kapital aus dem Volkswagenbank Direkt Sparplan entnehme – jedoch unter Beachtung einer Kündigungsfrist von 3 Monaten (ähnlich einem Sparbuch).
Grundsätzlich müssen Sparer für den VW Direkt Sparplan keine Gebühren bezahlen. Stattdessen liegt die monatliche Mindestsparrate bei geringen 25 Euro. Diese werden dann entsprechend Ihrer Laufzeit verzinst. Hier bietet die Volkswagenbank eine Zinstreppe. Das bedeutet, mit jedem Jahr fällt die Guthabenverzinsung höher aus.

Steigende Zinsen des VW Direkt Sparplans

Der VW Direkt Sparplan sieht einen steigenden Zinssatz vor. Mit jedem Jahr, das Kunden in den Sparplan einzahlen, wächst die Verzinsung. Ab dem ersten Jahr zahlt die Direktbank 1,50% p.a. an Guthabenzins. Dieser steigt kontinuierlich in den kommenden 10 Jahren auf 3% p.a.

  • 1. Jahr 1,50% p.a.
  • 2. Jahr 1,75% p.a.
  • 3. Jahr 2,00% p.a.
  • 4. Jahr 2,25% p.a.
  • 5. Jahr 2,40% p.a.
  • 6. Jahr 2,50% p.a.
  • 7. Jahr 2,60% p.a.
  • 8. Jahr 2,70% p.a.
  • 9. Jahr 2,80% p.a.
  • 10. Jahr 3,00% p.a.

Die Zahlung der erwirtschafteten Zinsen erfolgt immer zum 31. eines Jahres, sowie zum Ende der Laufzeit.

Interessantes Sparprodukt wenn Anlagezeit nicht bekannt ist

Grundsätzlich bietet die Volkswagenbank mit Ihrem Direkt Sparplan schon mal eine bessere Verzinsung als dies bei vielen Sparbüchern der Fall ist. In so fern können Sparer schon mal nicht so falsch liegen.
Wissen Sparer allerdings wie lange Sie Ihr Geld anlegen möchten, so können manche Alternativen eine bessere Verzinsung anbieten. Bei kurzer Anlagezeit von 12 bis 48 Monaten kann ein gutes Tagesgeldkonto schon eine bessere Verzinsung anbieten. Mit einer noch besseren und höheren Flexibilität (z.B. Bank of Scotland). Bei einem Anlagezeitraum von 5 Jahren und länger können alternative Festgeldkonto Angebote mit deutlich höheren Zinsen überzeugen. Auch hier bietet zum Beispiel die Bank of Scotland bereits 4,5% p.a. Zinsen, die SWK Bank immerhin 3,75% p.a. Das sind schon mehr Zinsen, als die Volkswagenbank bei 10 Jahren Laufzeit anbietet.
Wissen Interessenten also schon, wie lange Sie Ihr Geld anlegen möchten, können unter Umständen andere Sparprodukte mehr Zinsen bieten. Dennoch können Interessenten mit dem VW Direkt Sparplan nicht viel falsch machen.

Tags: ,

Comments are closed.